Jugend will sich-er-leben

Quelle: Shutterstock.com/ESB Professional; Gruppenbild: Jugendliche im Gespräch

Was ist "Jugend will sich-er-leben"?

"Jugend will sich-er-leben" (JWSL) ist ein Programm für Auszubildende in den Bereichen Arbeitssicherheit und betrieblicher Gesundheitsschutz. Denn junge Beschäftigte sind am Arbeitsplatz besonders gefährdet:
Europäischen Statistiken zufolge liegt die Quote der Arbeitsunfälle bei Beschäftigten zwischen 18 und 24 Jahren deutlich höher als in allen anderen Altersgruppen.

Für Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger bietet JWSL die Gelegenheit, sich zu Beginn ihres Berufslebens mit den Risiken der Arbeitswelt vertraut zu machen. Gleichzeitig sollen die Azubis zu sicherheits- und gesundheitsbewusstem Verhalten motiviert werden.

Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Schulen bekommen zu jährlich wechselnden, branchen- und berufsübergreifenden Themen Materialien zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eine sich ergänzende Kombination von Filmbeiträgen auf DVD, Arbeits- und Infoblättern sowie konkreten Vorschlägen zum Einsatz im Betrieb und im Unterricht.

Lets-Talk-Claim-Logo; Foto: DGUV

Präventionsprogramm 2020/2021

„Kommunikation“

Das Thema des Berufsschuljahres 2020/21 von Jugend will sich-er-leben lautet: „Kommunikation“. Denn durch eine gute verbale Kommunikation können Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit kontinuierlich verbessert werden. Häufig stehen Unfälle im Zusammenhang mit einer fehlenden und mangelnden Kommunikation. Je besser ein Arbeitsteam funktioniert und miteinander kommuniziert, desto leichter können Gefährdungen und Unfälle vermieden werden. Darüber hinaus sind eine wertschätzende Kommunikation und Kommunikation auf Augenhöhe maßgeblich gesundheitsfördernde Faktoren in einem Unternehmen.

Unterweisungskonzepte für Ausbilderinnen und Ausbilder

JWSL unterstützt Sie als betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder mit konkreten Anregungen und Moderationsvorschlägen in einem Unterweisungskonzept. Hier geht es vor allem darum, die Azubis zu sensibilisieren, aufzuklären und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Das Unterweisungskonzept können Sie hier herunterladen.

Filme als unterhaltsamer Einstieg

Er gehört zu den besten Slam-Poeten Deutschlands: Jason Bartsch. Doch er ist nicht nur Slam-Poet. Er ist auch Musiker, Moderator und Lyriker. Der junge Künstler nahm sehr erfolgreich an zahlreichen Meisterschaften im Poetry Slam teil und moderiert überregional Literaturveranstaltungen. Als Musiker tourt er durch Deutschland und veröffentlichte bereits mehrere Alben, unter anderem 2020 „Eine Idee für das Klappen aller Dinge“ oder 2016 „Man schaut sich viel zu selten in die Augen und denkt, es ist schon okay so“. Auch im Bereich Literatur arbeitet Jason Bartsch und publiziert eigene Texte.

Für Jugend will sich-er-leben hat Jason für das Berufsschuljahr 2020/21 vier Texte zum Thema „Kommunikation“ geschrieben und dazu Text-Clips gedreht. Die Clips können nachstehend angeklickt und angesehen werden.

Informative Animationen

Vier animierte Filmclips ergänzen die einzelnen Themen der Unterweisungseinheiten.

Kreative Ideen sind gefragt!

Haben Ihre Auszubildenden Ideen und Anregungen, wie gute Kommunikation im Betrieb gelingen kann?

Dann können sie jederzeit beim Azubi-Sicherheitspreis der BGHM mitmachen.