Der kostenfreie Hörtest im Gesundheitsmobil der BGHM

Im Rahmen einer Schwerpunktaktion werden von der BGHM Mitgliedsbetriebe mit einer sehr hohen Lärmbelastung angefahren. Das Angebot richtet sich an Beschäftigte, die einer gehörgefährdenden Lärmeinwirkung ausgesetzt sind. 

Eine Anmeldung der Mitgliedsbetriebe hierzu ist nicht möglich und nicht erforderlich. 
Die BGHM wird Mitgliedsbetriebe zu gegebener Zeit kontaktieren.

Teilnehmende erhalten eine allgemeine Beratung zum geeignetem Gehörschutz und werden darum gebeten, den von ihnen verwendeten Gehörschutz mitzubringen. Ziel ist es, Beschäftige die einer gehörgefährdenden Lärmeinwirkung ausgesetzt sind zu sensibilisieren und zu motivieren, geeigneten Gehörschutz zu benutzen. Eine Betriebsbegehung findet nicht statt. Auch können darüberhinausgehende spezifische Fragen zum Arbeitsschutz nicht beantwortet werden. 

Der Hörtest

Das Hörvermögen wird geprüft und in Form eines Audiogrammes dargestellt. Unter Berücksichtigung des Alters können so eventuelle Auffälligkeiten festgestellt und ggf. eine Vorstellung bei einem HNO-Arzt empfohlen werden. Das Audiogramm wird nach Abschluss dem Probanden ausgehändigt. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt nicht. 

Die Tests ersetzen nicht die arbeitsmedizinische Vorsorge gemäß Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV), sondern sind ein zusätzliches Präventionsangebot der BGHM. 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter der +49 6131 802-0 zur Verfügung.

Angaben zum Gesundheitsmobil:

Länge:  ca. 7,00 m
Breite:   ca. 2,50 m
Höhe:   ca. 3,20 m

Vom Betrieb ist ein Anschlusskabel 230 V in ausreichender Länge bereitzustellen.