Der Sicherheitspreis der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Nie wieder App-gelenkt

Sicherheitspreis der BGHM "Schlauer Fuchs" - Gruppenbild © Wiedemann-Technik

Azubi-Sicherheitspreis für die Azubis der Wiedemann-Technik GmbH

Menschen mit dem Smartphone in der Hand gehören mittlerweile zum Alltagsbild – auch in vielen Betrieben. Doch die ständige Nutzung des kleinen Gerätes bringt potenzielle Gefahren mit sich. Darauf wollten die Auszubildenden der Wiedemann-Technik GmbH im nordfriesischen Husum ihre Kolleginnen und Kollegen aufmerksam machen und entwickelten dazu die Plakatkampagne „App-gelenkt – Ohne mich“. Dieses Engagement für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit hat die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) jetzt mit dem Azubi-Sicherheitspreis gewürdigt.

Potenzielle Gefahr im Büro, im Lager und in der Fertigung

Die Azubis stellen auf den Plakaten Situationen nach, in denen Beschäftigte durch das Smartphone abgelenkt sind und dadurch Arbeitsunfälle erleiden oder verursachen. Gefährlich enden kann so zum Beispiel der Sturz auf der Treppe. Ob im Büro, im Lager oder in der Fertigung: Die Motive sollen die gesamte Belegschaft ansprechen und hängen deshalb an mehreren Orten im Unternehmen und spielen dort jeweils passend auf alltägliche Arbeitssituationen an. „Durch die Entwicklung der Kampagne ist uns selbst erst richtig bewusst geworden, wie gefährlich es sein kann, im Betrieb durch ein Handy abgelenkt zu sein“, sagt Nele Storm, die das Projekt gemeinsam mit fünf Azubi-Kollegen und Ausbildungsleiterin Tanja Haß umgesetzt hat.

Mehr Infos zum Azubi-Sicherheitspreis gibt es unter www.sicherheitspreis.bghm.de