bin mir sicher

Das Banner der binmirsicher-Homepage
© BGHM

PSA im SHK-Bereich

Zum Video (QR-Code scannen oder klicken).

Wichtiges Wissen

  • Bei Arbeiten an Sanitäranlagen können durch Bakterien, Viren und Pilze Krankheiten übertragen werden. Vor allem gegen die Infektion mit Hepatitis ist Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu tragen: Mund- und Atemschutz, Schutzbrillen und Visiere, Schutzhandschuhe gegen biologische Gefährdungen, Hautschutz, Schutzanzug und Fußschutz gegen unabsichtliches Verbreiten.
  • Vor 1995 gebaute Gebäude können Asbest enthalten. Werden die Fasern eingeatmet, können sie die Gesundheit schädigen – Asbest ist krebserzeugend! Deshalb gelten bei Renovierungsarbeiten an von Asbest belasteten Gebäuden strenge Schutzvorschriften.
  • Bei Arbeiten in der Höhe sind Abstürze ein großes Risiko – etwa bei der Montage von Lüftungsrohren an Außenwänden. Ist eine Absturzsicherung beispielsweise mit dreiteiligem Seitenschutz nicht möglich, muss PSA gegen Absturz getragen werden.