Bauarbeiten organisieren

(BMBA10)


Zielgruppe

  • Führungskräfte (z. B. Projektleiterinnen und Projektleiter, Bauleiterinnen und Bauleiter, Montageleiterinnen und Montageleiter, Poliere, Vorarbeiterinnen und Vorarbeiter)
  • Unternehmerinnen und Unternehmer
  • Koordinatorinnen und Koordinatoren
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Warum dieses Seminar?

Auf Bau- und Montagestellen sind nach wie vor die höchsten Unfalllasten zu verzeichnen. Aufgrund der ständig wechselnden Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen sind besondere Anforderungen an einen sicheren sowie geplanten Bau- und Montageablauf gestellt.

Sie - als „Baustellenverantwortlicher“ - sind regelmäßig mit einer Vielzahl von Durchführungsaufgaben zum Arbeitsschutz konfrontiert. Sie müssen Schutzmaßnahmen planen, deren Umsetzung kontrollieren und kontinuierlich an die sich ggf. veränderte Baustellensituation anpassen.

Ihr Nutzen

Die Teilnahme an diesem Seminar hilft Ihnen, den Arbeitsschutz auf Baustellen effizienter zu planen und zu organisieren. Sie können Ihre bisherigen organisatorischen Maßnahmen mit den gesetzlichen Vorgaben abgleichen. Sie erkennen Widersprüche, Wissenslücken oder Fehlinterpretationen und können diese ausgleichen.

Ziele des Seminars

Sie erkennen Ihre speziellen organisatorischen Anforderungen zum Arbeitsschutz auf Bau- und Montagestellen und setzen diese systematisch in der Planung um. Durch Ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten integrieren Sie den Arbeitsschutz stärker in die Unternehmensprozesse.

Themen

  • Verantwortung bei Bau- und Montagearbeiten im Sinne des Arbeitsschutzes wahrnehmen
  • Werkverträge und Arbeitnehmerüberlassungen
  • Zusammenarbeit verschiedener Gewerke und Firmen koordinieren
  • Arbeitsprozesse und Montageabläufe gestalten
  • Baustellenbezogene Organisation umsetzen und dokumentieren

Dauer

3 Tage

Verfügbare Termine

vom bis PLZ Ort Belegung

genügend Plätze frei

einige Plätze frei