Kfz-Werkstätten


Zielgruppe

  • Unternehmerinnen und Unternehmer
  • Führungskräfte der Fahrzeuginstandhaltung
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte in der Kfz-Instandhaltung
  • Betriebsratsmitglieder

Warum dieses Seminar?

Die Fahrzeuginstandhaltung unterliegt ständigen Veränderungen, ausgelöst vom Einzug neuer Technologien, wie z. B. Hybrid-, Hochvolt-, Brennstoffzellentechnik. Daraus ergeben sich neue Gefährdungen, die sicher erkannt und beherrscht werden müssen.

Ihr Nutzen

Die Teilnahme an diesem Seminar hilft Ihnen die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Kfz-Instandhaltung effektiv zu planen, zu organisieren und ausführen zu lassen. Sie können Ihre bisherigen Maßnahmen mit den bestehenden Organisationsverpflichtungen abgleichen und erkennen Widersprüche, Fehlinterpretationen sowie Wissenslücken und können entsprechend handeln. Anhand ausgewählter Praxisbeispiele können Sie im Seminar Ihr Wissen zum Thema Gefährdungsbeurteilung vertiefen und Ihre Handlungskompetenz bezüglich der Durchführung weiterentwickeln.

Ziele des Seminars

Sie sind in der Lage, die vielfältigen Gefährdungen der Fahrzeuginstandhaltung sicher zu erkennen und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung oder Minimierung zu treffen, vorzuschlagen oder anzuregen.

Themen

  • Organisation des Arbeitsschutzes umsetzen
  • Branchenspezifische rechtliche Anforderungen
  • Verantwortung kennen und wahrnehmen
  • Gefährdungsbeurteilung anhand ausgewählter Praxisbeispiele durchführen
  • Bauliche Einrichtungen, Anlagen, Maschinen und Geräte
  • Gefahrstoffe
  • Brand und Explosionsschutz

Praxisthemen - mögliche Auswahl im Seminar (z. B. Kfz-Hebebühnen, Arbeitsgruben, Rollenprüfstände Karosseriearbeiten, Hochvoltsysteme (Hybrid), Akkumulatoren, Gasanlagen, Fahrwerk- und Reifenmontage, Klimaanlagen, persönliche Schutzausrüstung (PSA))

Dauer

3 Tage

Verfügbare Termine

Zur Zeit liegen keine Termine vor.