Gefahrstoffe


Zielgruppe

  • Unternehmerinnen und Unternehmer
  • Führungskräfte (z. B. Meisterinnen und Meister, Vorarbeiterinnen und Vorarbeiter, Schichtleiterinnen und Schichtleiter, Leiterinnen und Leiter Instandhaltung)
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Personen, die im Betrieb mit der Umsetzung der Gefahrstoffverordnung betraut sind
  • Betriebsratsmitglieder
  • Sicherheitsbeauftragte

Warum dieses Seminar?

Der Einsatz von Chemikalien im Bereich der Holz- und Metallindustrie weitet sich ständig aus. Traditionelle Verfahren der Metallbearbeitung werden zunehmend durch Chemikalieneinsatz verändert oder abgelöst (Kleben statt Schweißen). Die Einwirkung von Gefahrstoffen stellt eine erhebliche Gefahr in den Mitgliedsunternehmen dar. Unzureichend getroffene Maßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen führen noch immer zu einer erheblichen Anzahl von Berufskrankheiten und, wenn auch seltener, zu Unfällen. Die spezifische Ermittlung der Gefährdungen, die Ableitung von geeigneten Maßnahmen und die Überprüfung der Wirksamkeit sind Voraussetzungen für die sichere Handhabung. Die Kenntnisse, die Sie für eine sachgerechte Gefährdungsbeurteilung für den Umgang mit Gefahrstoffen brauchen, können nur ansatzweise aus dem Wissen über die Gefährdungsbeurteilung anderer Faktoren abgeleitet werden.

Ihr Nutzen

Die Seminarteilnahme hilft Ihnen als Führungskraft, Tätigkeiten mit Gefahrstoffen in Ihrem Betrieb unter Berücksichtigung des Arbeitsschutzes zu organisieren, Gefährdungen zu erkennen und eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen.

Sie können die bisher getroffenen technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen mit den Verpflichtungen aus dem Gefahrstoffrecht abgleichen.

Sie können dadurch Ihren Handlungsbedarf besser erkennen und somit bedarfsgerechte Lösungen ableiten.

Sie können Ihr Wissen zielgerichtet weitergeben und so die Beschäftigten zu einem sicherheitsgerechten Verhalten im Umgang mit Gefahrstoffen motivieren.

Ziele des Seminars

Sie erkennen die spezifischen Gefährdungen im Umgang mit Gefahrstoffen in Ihrem Betrieb und sind in der Lage, Maßnahmen zur Minimierung dieser Gefährdungen vorzuschlagen, zu planen oder auch umzusetzen.
Ihre Bereitschaft, den sicherheitsgerechten Umgang mit Gefahrstoffen in die betrieblichen Abläufe zu integrieren, wird gestärkt.

Themen

  • Stoff- und tätigkeitsbezogene Gefährdungsbeurteilungen durchführen
  • Maßnahmen festlegen und umsetzen
  • Betriebsanweisungen erstellen
  • Lagern von Gefahrstoffen

Dauer

3 Tage

Verfügbare Termine

Zur Zeit liegen keine Termine vor.