Sicherheitsbeauftragte in der Verwaltung - 2. Teil

(SBSB32)

 

Zielgruppe

Bestellte oder angehende Sicherheitsbeauftragte in Büro- und Verwaltungsbereichen und im Gebäudemanagement, vorzugsweise für mittlere und größere Betriebe.

Voraussetzung

Vorherige Teilnahme am Grundseminar "Sicherheitsbeauftragte in der Verwaltung - 1. Teil" (SBSB31, SBSB11 oder ehemaliger SIBV).

Warum dieses Seminar?

Gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1 müssen Unternehmerinnen und Unternehmer unter Berücksichtigung der in
§ 20 Abs. 1 genannten Kriterien Sicherheitsbeauftragte bestellen. Sie unterstützen Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben im Arbeitsschutz und können positiv auf die Motivation der Kolleginnen und Kollegen einwirken, sich sicherheitsgerecht zu verhalten.
Damit die Sicherheitsbeauftragten ihre Aufgaben in diesem Sinne erfüllen können, bedarf es einer entsprechenden aufgabenorientierten Ausbildung.

Ihr Nutzen

In Teil 2 des Seminars erweitern Sie - als Sicherheitsbeauftragte - Ihre Grundkompetenzen. Einerseits stellen Sie durch die Bearbeitung verschiedener Themen im Arbeitsschutz Ihre Fachkompetenz auf eine breitere Basis. Andererseits erweitern Sie Ihre Methoden- und Sozialkompetenz und erhöhen dadurch Ihren Wirkungsgrad in der Zusammenarbeit mit den Vorgesetzten, weiteren Arbeitsschutzakteurinnen und -akteuren sowie in Gremien wie Arbeitsschutzausschuss und Gesundheitszirkel.

Ziele des Seminars

Sie nutzen den Austausch mit anderen Sicherheitsbeauftragten, um Ihre bisherigen Aktivitäten im Rahmen des Arbeitsschutzes zu reflektieren. Im Zuge der Erarbeitung verschiedener Themen erweitern Sie Ihre Grundkompetenzen, um Gefährdungen und Belastungen zu erkennen. Durch den Erwerb von sozialen und methodischen Kompetenzen können Sie kollegiale Hinweise und gezielte Informationen zum sicherheitsgerechten Verhalten geben und in Besprechungen und Gremien wirksamer auftreten.

Themen

  • Erfahrungsaustausch
  • Belastungen am Arbeitsplatz (Arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren, psychische Belastungen, Suchtgefährdungen)
  • Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen durch Information und Kommunikation
  •  Ausgewählte Themen (z. B. Elektrische Gefährdung, Erste Hilfe / Notfallplanung, Gebäudemanagement, Hautschutz, Beleuchtung, Gefährdungen beim Aufenthalt im Betrieb)
  • Brand- und Explosionsschutz

Dauer

3 Tage

Verfügbare Termine

vom bis PLZ Ort Belegung
03.06.2020 05.06.2020 58332 Schwelm
10.06.2020 12.06.2020 38879 Schierke
17.06.2020 19.06.2020 29549 Bad Bevensen
27.07.2020 29.07.2020 97855 Triefenstein-Lengfurt
23.09.2020 25.09.2020 29549 Bad Bevensen
30.09.2020 02.10.2020 51588 Nümbrecht
12.10.2020 14.10.2020 89257 Illertissen
21.10.2020 23.10.2020 29549 Bad Bevensen
21.10.2020 23.10.2020 38879 Schierke
11.11.2020 13.11.2020 51588 Nümbrecht
02.12.2020 04.12.2020 51588 Nümbrecht
09.12.2020 11.12.2020 89257 Illertissen

genügend Plätze frei

einige Plätze frei