Höhere Führungskräfte – Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor

(FKFH10)


Zielgruppe

Erfahrene höhere Führungskräfte mit Budgetverantwortung, die selbst Führungskräfte führen und somit Unternehmerpflichten übertragen können.

Folgende Merkmale beschreiben diese Tätigkeit:

  • Umsatz-, Budget- oder Kostenplanung und -verantwortung für einen größeren Bereich im Unternehmen.
  • Führungsrahmen (direkte Personalverantwortung) für mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit mindestens einer weiteren horizontalen Führungsebene.
  • Selbstständiges (unternehmerisches) Handeln im eigenen Verantwortungsbereich.

Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse über Verantwortung und Pflichten von Führungskräften im Arbeitsschutz, wie sie beispielsweise in den Seminaren FKFK11 oder HF1 (bis 2016) vermittelt werden.

Warum dieses Seminar?

Mit dem Seminar werden betriebliche "Entscheider" angesprochen, die eine Optimierung der betrieblichen Arbeitsschutzprozesse erreichen wollen, indem sie den ihnen unterstellten Führungskräften eine klare Arbeitsschutzkultur und -strategie vermitteln.
Dieses Seminar baut auf bereits vorhandenen Kenntnissen, Erfahrungen und Haltungen auf und möchte diese fortentwickeln.

Ihr Nutzen

Sie erhalten Gelegenheit zur kritischen Betrachtung Ihrer Erfahrungen, Handlungen und Haltung bezüglich Ihrer Aufgabe, die Sicherheit und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Arbeit sicherzustellen. Im Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und uns können Sie ggf. Fehleinschätzungen und zugleich neue Handlungsperspektiven erkennen.

Ziele des Seminars

Sie entwickeln Ihre Haltung und Handlungsbereitschaft fort. Dabei erkennen Sie die enge Beziehung zwischen Ihrem Handeln und dem Erhalt des wichtigsten Potenzials Ihres Unternehmens - Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - noch besser. Sie sind bereit, das Thema "Unternehmenskultur" in Ihrer Organisation voranzubringen.

Themen

  • Meine Haltung zum Arbeitsschutz
  • „Vision Zero“ als strategisches Unternehmensziel?
  • Fehlerkultur und Vertrauenskultur bestimmen die Zielerreichung auch im Arbeitsschutz
  • „Frühwarnsysteme“ beim Gesundheitsschutz von Leistungsträgerinnen und Leistungsträgern
  • „Das Rauschen von unten" über Hierarchieebenen hinweg im Arbeitsschutz nutzen
  • Kommunikation und Führung
  • Unternehmenskultur gestalten - von der Ressourcennutzung zur Potenzialentfaltung

Dauer

3 Tage

Verfügbare Termine

vom bis PLZ Ort Belegung
20.06.2018 22.06.2018 97855 Triefenstein
25.06.2018 27.06.2018 58332 Schwelm
02.07.2018 04.07.2018 97855 Triefenstein
23.07.2018 25.07.2018 29549 Bad Bevensen
01.08.2018 03.08.2018 97855 Triefenstein
27.08.2018 29.08.2018 29549 Bad Bevensen
10.09.2018 12.09.2018 38879 Schierke
26.09.2018 28.09.2018 97855 Triefenstein
08.10.2018 10.10.2018 97855 Triefenstein
17.10.2018 19.10.2018 29549 Bad Bevensen
07.11.2018 09.11.2018 97855 Triefenstein
19.11.2018 21.11.2018 29549 Bad Bevensen
03.12.2018 05.12.2018 58332 Schwelm
10.12.2018 12.12.2018 38879 Schierke

genügend Plätze frei

einige Plätze frei

keine Plätze frei