Auszubildende - Maschinensicherheitskurs

(UNAZ10 )

 

Zielgruppe

Auszubildende in Metallberufen im zweiten Lehrjahr aus Betrieben mit bis zu 250 Versicherten

Warum dieses Seminar?

Maschinen rufen durch ihre Schnelligkeit und Kraft eine andere Dimension der Gefährdung hervor als die Arbeit mittels Körperkraft. Viele Unfallopfer waren überzeugt, die Situation unter Kontrolle zu haben und ggf. schnell genug reagieren zu können. Erst im Nachhinein wird ihnen klar, dass sie die Schnelligkeit des Geschehens und/oder die wirksam werdende Kraft unterschätzt hatten. Die Unfallschwere durch Fehler bei der Maschinenbedienung spricht für sich.

Ihr Nutzen

Das Seminar trägt dazu bei, dass sicheres Verhalten beim Bedienen von Maschinen für Auszubildende nachvollziehbar und selbstverständlich wird. Die Auszubildenden erwerben Wissen und sind in der Lage, es zielgerichtet weiterzugeben. Auf diese Weise können Sie auch die Kolleginnen und Kollegen zu sicherheitsgerechtem Verhalten motivieren.

Ziele des Seminars

Die Auszubildenden erkennen Gefährdungen und beurteilen sie realistisch. Sie verhalten sich beim Umgang mit Maschinen sicherheitsbewusst. Die Auszubildenden sind motiviert, das sicherheitsgerechte Verhalten im Betrieb aktiv mitzugestalten.

Themen

Theorie:

  • Grundlagen des Arbeitsschutzes
  • Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung
  • Aufbau und Inhalte von Betriebsanweisungen
  • Bedeutung von Unterweisungen

Praxis:

  • Trainings zur Gefährdungswahrnehmung
  • Übungen an Maschinen
  • Sensibilisierung für Unfallursachen
  • Erstellen einer Betriebsanweisung
  • gegenseitige Unterweisungen durchführen

Dauer

1 Tag

Bitte wählen Sie einen Seminarort in Ihrer Nähe, da eine Übernachtung bei diesem Seminar nicht möglich ist.

Verfügbare Termine

Zur Zeit liegen keine Termine vor.

genügend Plätze frei

einige Plätze frei