Schnelle Hilfe durch die Unfallabteilung

mit Hilfe der IT

vita.REHADas speziell für die Kernaufgaben der Berufsgenossenschaft
entwickelte Softwarepaket vita.REHA stellt den von einem Arbeitsunfall oder einer Berufserkrankung betroffenen Menschen in den Mittelpunkt. Mit der elektronischen Akte, einer auf Microsoft Windows basierten Oberfläche und integrierten Funktionen wie Scannen oder E-Mail gibt vita.REHA dann Auskunft, wenn es darauf ankommt: sofort.

  • Elektronische Unfall/BK- Akte
  • Elektronische Vorgangsbearbeitung vom Posteingang bis zum Postausgang
  • Heilverfahrenssteuerung nach Weller
  • Umfassende Unterstützung durch Workflows und Wizards
  • Elektronische Signatur beim Scannen und bei Zahlungsvorgängen

Klar definierte Workflows

Wo kein Papier mehr in die Akte geheftet werden muss und nichts mehr gesucht, abgehängt oder auch verhängt werden kann, sorgt vita.REHA mit klar definierten Workflows für vereinfachte Abläufe. So werden in der Unfallabteilung Kapazitäten frei, die dafür genutzt werden können, die Versicherten in Zukunft noch besser und individueller zu betreuen.

Elektronische Akte

Mit ihren klaren Strukturen erlaubt die elektronische Akte, deutlich mehr Fälle unterhalb der Ebene des gehobenen Dienstes zu bearbeiten. Sachbearbeiter werden dadurch entlastet und können sich verstärkt ausbildungsadäquaten Aufgaben wie z. B. dem Reha-Management und der Betreuung Krebserkrankter widmen.

Integriertes Dokumenten-Management

Auf der einen Seite steht die elektronische Akte überall und jederzeit zur Verfügung. Auf der anderen Seite eröffnet ein integriertes Dokumenten-Management-System viele weitere Möglichkeiten. Ob Telearbeit von zu Hause aus, der Außendienstzugriff über das Internet oder die individuelle Ausweitung des bestehenden Systems – vita.REHA bringt alle Anwender schnell und einfach auf den neuesten Stand der Informationen.

Weitgehend papierlose Verwaltung

Die gesamte Eingangspost wird sortiert und gescannt, mit einer elektronischen Signatur versehen und anschließend im Archiv abgelegt. Mit Hilfe der „Optischen Zeichenerkennung“ (OCR) wird nicht nur festgestellt, ob es sich um einen D-Arzt- Bericht, eine KD10-Mitteilung, eine Unfallanzeige oder eine Rechnung handelt, sondern werden auch alle für die weitere Verarbeitung notwendigen Daten extrahiert. Die Software vita.REHA sorgt dafür, dass in Abhängigkeit des Dokuments zielgerichtet entweder dem Servicemitarbeiter, dem Unfall-Sachbearbeiter, dem BK-Sachbearbeiter oder dem Reha-Manager ein Workflow zugeordnet wird. Für die fachgerechte Arbeit ist kein Papierfluss notwendig, keine Akte muss aus der Registratur angefordert werden. Das Anlegen und die Verwaltung von Papierakten sowie deren spätere Verfilmung gehören der Vergangenheit an.


Ihr Ansprechpartner

Dr. Michael Heyder
Leiter der Hauptabteilung VITA

Tel (0 61 31) 802 - 1 85 95
Fax (0 61 31) 802 - 2 85 95

Email senden