Gelebte Gesundheit am Arbeitsplatz – auf das WIE kommt es an

Gelebte Gesundheit am Arbeitsplatz – auf das WIE kommt es an
Beschäftigte für ein eigenverantwortliches Gesundheitsverhalten gewinnen:
Arbeitsprogramm MSE entwickelte Seminarmodul für Trainerinnen und Trainer

Getestet und für gut befunden: Die finale Version des Seminarmoduls „Gelebte Gesundheit am Arbeitsplatz – auf das WIE kommt es an“ ist fertig. Das Seminarmodul richtet sich an Arbeitgeber, Führungskräfte, inner- und außerbetriebliche Expertinnen und Experten für Sicherheit und Gesundheit. Es vermittelt ihnen, wie sie mögliche Widerstände der Beschäftigten gegen Präventionsmaßnahmen beheben können. Denn: Manchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fällt es schwer, Arbeitsroutinen aufzugeben. Im Ergebnis werden Hilfsmittel nicht genutzt, neue Arbeitsabläufe nicht eingehalten, Gelerntes nicht umgesetzt. Hier setzt das Seminarmodul an: Es erklärt die Ursachen und Erscheinungsformen mangelnder Veränderungsbereitschaft und zeigt Wege auf, wie Beschäftigte für ein eigenverantwortliches Gesundheitsverhalten gewonnen werden können. Als dreistündiges Modul konzipiert, kann das Seminar mit anderen Veranstaltungsformaten kombiniert und gewinnbringend beispielsweise auf Fachseminaren aufgesetzt werden. Das Seminarmodul steht ab sofort für Dozentinnen und Dozenten zum kostenlosen Download bereit. Es ist ein Angebot des Arbeitsprogramms Muskel-Skelett-Erkrankungen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA).

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die GDA ist ein strategisches Bündnis aus Bund, Ländern, Kranken- und Unfallversicherungsträgern. In ihrem Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Erkrankungen hat sie sich zur Aufgabe gemacht, die arbeitsbedingten Gesundheitsgefährdungen zu minimieren. Ziel ist es, über Aufklärung, Schulungen und Handreichungen die Arbeitsverhältnisse in den Betrieben gesundheitsgerechter zu gestalten und ein gesundes Arbeitsverhalten der Beschäftigten zu fördern.