Presseservice

Unfällen vorbeugen und richtig handeln

Kolleginnen und Kollegen für Gefährdungen zu sensibilisieren ist ebenso wichtig, wie das korrekte Verhalten nach einem Arbeitsunfall zu kennen.



Kreidetafel mit den Fragewörtern Wie, Wer, Was, Wann Warum, Wo; © MK-Photo - Fotolia.com

Verantwortung für den Arbeitsschutz - Wer ist in der Pflicht?

Wer ist eigentlich für den Arbeitsschutz in einem Unternehmen verantwortlich? Die Fachkraft für Arbeitssicherheit als eigentliche Expertin? Die Beschäftigten selbst oder doch der Unternehmer? Bei diesen Fragen kommen viele ins Grübeln. Zeit für ein paar Antworten!

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Verantwortung für den Arbeitsschutz"



Riesige Weltkugel mit 3 Bauarbeitern davor; © BGHM

Sicherheit und Gesundheit weltweit - Baustelleneinsatz im Ausland

Mit der voranschreitenden Globalisierung arbeiten wir mehr und mehr mit internationalen Partnern zusammen. Auch die Einsätze im Ausland nehmen zu. Gerade Baustelleneinsätze vor Ort haben ein auffälliges Unfallgeschehen und sind nicht zu unterschätzen.

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Sicherheit und Gesundheit weltweit"



Bauarbeiter mit einem Schild in den Händen zum Thema Arbeitssicherheit; © BGHM

Direkter Draht als A und O - Tätigkeitsbereiche von Sicherheitsbeauftragten

Spielen in Ihrem Betrieb Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit eine wichtige Rolle? Werden Mängel schnell erkannt und beseitigt? Können Sie diese Fragen bejahen?

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Direkter Draht als A und O"



Sturz von der Leiter - verletzter Bauarbeiter; © highwaystarz - Fotolia.com

Absturzunfällen von Leitern sicher vorbeugen: Ursachen und Schutzmaßnahmen

Wer im Berufsalltag hoch hinaus will, braucht viel Ehrgeiz - oder einfach eine Leiter. Mal eben etwas an der Decke montieren, die Beleuchtung reparieren, ins obere Regal greifen...

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Absturzunfällen von Leitern"



Straßenschild mit Richtungsweisung zum neuen Seminarprogramm der BGHM; © bluedesign - Fotolia.com

Das neue Seminarprogramm der BGHM

Für das Jahr 2017 steht ein neues Konzept hinter dem Seminarprogramm: Praxisnah, abwechslungsreich und zielgruppenspezifisch vermittelt Ihnen die BGHM Kompetenzen und Themen rund um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Das neue Seminarprogramm"



Warnschild "Rutschgefahr"; © fottoo - Fotolia.com

Stolpern, Ausrutschen, Stürzen - Die häufigsten Unfallursachen

Wer den Begriff „Arbeitsunfall“ hört, denkt meist an hohe Gerüste, schwere Lasten oder gefährliche Maschinen. Tatsächlich haben die meisten Unfälle bei der Arbeit aber eine einfache Ursache: 20 Prozent aller meldepflichtigen Arbeitsunfälle sind auf Stolpern, Ausrutschen und Stürzen zurückzuführen.

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Stolpern, Ausrutschen, Stürzen"



Schützende Hände über einen Kreis mit Papier-Männchen;© Photocreo Bednarek - Fotolia.com

Was passiert, wenn’s passiert: Richtiges Handeln bei einem Arbeitsunfall

Die Arbeitswelt wird immer sicherer. Gute, nachhaltige Präventionsarbeit von Unternehmerinnen und Unternehmern, Beschäftigten und Berufsgenossenschaften trägt seit Jahren zu einer sinkenden Zahl von Arbeitsunfällen bei.

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Was passiert, wenn's passiert"



Licht an für bessere Sichtbarkeit im herbstlichen Straßenverkehr; © hykoe - Fotolia.com

Sicher Autofahren im Herbst: Was Sie beachten müssen

November in Deutschland. Die Herbstsonne steht schon tief am Abendhimmel, die Laubblätter der Bäume leuchten goldgelb, in einer Talsenke zieht leichter Abendnebel auf. So malerisch schön die abendliche Fahrt in den Feierabend auch ist...

Hier finden Sie den ganzen Artikel "Sicher Autofahren im Herbst"