Gemeinsam Sicherheit schaffen

Ein Arbeitsunfall trifft nicht nur Dich.

BGHM startet neue Kampagne

Mainz (BGHM). „Ein Arbeitsunfall trifft nicht nur Dich!“ – das ist der Titel einer neuen Kampagne der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM), die jetzt gestartet ist. Ziel ist die Sensibilisierung von Beschäftigten, aber auch von Unternehmerinnen und Unternehmern aus den BGHM-Mitgliedsunternehmen für das Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Betroffene erzählen in kurzen Filmen von ihren Arbeitsunfällen und geben einen persönlichen Einblick, wie stark sich dieses einschneidende Ereignis auf ihr Leben und das ihres Umfeldes ausgewirkt hat.

Aus dem echten Leben

Noch immer kommt es jedes Jahr zu zahlreichen Arbeitsunfällen - mehr als 100.000 sind das allein in den Branchen Holz und Metall. Hinter vielen dieser Unfälle verbergen sich Leid, Schmerzen und Trauer. „Deshalb starten wir ergänzend zu unseren Präventions-Aktivitäten diese Kampagne mit Versicherten der BGHM, die von ihren Erlebnissen berichten und sich so für ein sicheres Verhalten bei der Arbeit aussprechen. In dieser neuen Kampagne verknüpft die BGHM die Schicksale der Filmprotagonisten mit ergänzenden Moderationsangeboten und möchte damit einen Transfer in die Betriebe der Filmbetrachter anstoßen“, sagt Stefan Gros, Präventionsleiter der BGHM.
In den Filmen erzählen Betroffene die Geschichte ihres Arbeitsunfalls. So verlor ein 28-jähriger bei Arbeiten im Sägewerk durch das Übergreifen eines Schutzzaunes alle Finger seiner rechten Hand. Ein junger Familienvater geriet auf einer Baustelle ins Stolpern, stürzte vier Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei so schwer, dass er die ersten Lebensmonate seiner Tochter vom Krankenbett aus verfolgen musste. Dabei wird deutlich, wie schnell es zu einem Unfall kommen kann, mit gravierenden Folgen für die Betroffenen – aber auch für ihre Angehörigen. „Unsere beiden Versicherten haben sehr offen und emotional hierüber gesprochen. Sie vermitteln eindrucksvoll Denkanstöße für die eigene Sicherheit im Betrieb und den Appell: Gemeinsam Sicherheit schaffen. Diese beiden Botschafter sind der Start unserer neuen Kampagne – weitere Filme werden folgen", sagt Christiane Most-Pfannebecker, Leiterin der Abteilung Kommunikation. 

Die Kampagne sensibilisiert Mitgliedsunternehmen und Versicherte für das Thema Arbeitsschutz und wirkt so daran mit, die Zahl der Arbeitsunfälle zu senken: Die Filme sind auf einer eigens eingerichteten Internetseite eingestellt und mit thematisch zu den Unfällen passenden Medien ergänzt. Dazu gehören Moderations- und Dialogkarten sowie Checklisten, die Unternehmensverantwortliche beispielsweise im Rahmen von Arbeitsschutz-Unterweisungen einsetzen können. 
Sie finden die Filme unter www.bghm.de/arbeitsunfall-trifft oder direkt per Webcode 2040