Gemeinsam auf Fehlersuche für mehr Sicherheit

Berufsgenossenschaft Holz und Metall zeichnet Auszubildende der Firma Federal-Mogul Burscheid GmbH mit Azubi-Sicherheitspreis aus. (Bildquelle: Federal-Mogul Burscheid GmbH)

BGHM zeichnet Auszubildende der Firma Federal-Mogul Burscheid GmbH mit Azubi-Sicherheitspreis aus

Burscheid/Mainz (BGHM) Wer noch recht neu in einem Unternehmen ist, hat meistens einen wachen und offenen Blick für mögliches Verbesserungspotenzial. Das gilt auch für die Auszubildenden der Firma Federal-Mogul Burscheid GmbH am Standort Burscheid, seit Oktober 2018 Teil der Tenneco Gruppe. Zwölf von ihnen setzten sich gemeinsam für die Verbesserung der Sicherheit und Gesundheit im Betrieb ein und erhielten für dieses beispielgebende Engagement den Azubi-Sicherheitspreis der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM).

Von der Fehleranalyse zur wirksamen Prävention

Zu Beginn sammelten die Auszubildenden im Rahmen eines Brainstormings potenzielle Fehlerquellen, die ihnen seit ihrem Ausbildungsbeginn im Unternehmen aufgefallen waren. Die Vermeidung von Unfällen stand dabei im Vordergrund: Konkret ging es um Arbeiten und einzelne Arbeitsschritte an verschiedenen Maschinen. Im Anschluss loteten sie in Zusammenarbeit mit Meistern, Personalabteilung und dem Bereich „Environment, Health and Safety“ (EHS) mögliche Verbesserungen aus. Das beinhaltete eine systematische Analyse möglicher Fehlerquellen an den jeweiligen Arbeitsplätzen vor Ort – inklusive einer sorgfältigen Dokumentation einzelner Arbeitsschritte. Nachdem alle Informationen und auch Fotoaufnahmen ausgewertet waren, konzipierten die jungen Nachwuchskräfte mit Unterstützung von Meistern der Bereiche Ausbildung und Produktion und auch der Beschäftigten vor Ort einen Kurzunterweisungskatalog, der sowohl digital als auch analog verwendet werden kann. Das von den Auszubildenden erarbeitete Konzept fließt als Kurzunterweisung in den Betrieb am Standort mit ein.

Dieser ganzheitliche Präventionsansatz der Auszubildenden überzeugte auch die BGHM-Jury des Azubi-Sicherheitspreises. „Es freut uns, dass sich junge Beschäftigte mit dem Thema Fehlerkultur konstruktiv befassen. Dieser richtige und wichtige Umgang mit Fehlersuche, -analyse und Lösungserarbeitung zeigt, wie sich künftig Unfälle oder Unfallursachen wirksam und nachhaltig vermeiden lassen“, sagt Ute Emsel, Verantwortliche für den Sicherheitspreis der BGHM.

Jetzt noch teilnehmen: Azubi-Sicherheitspreis der BGHM

Die BGHM vergibt den Azubi-Preis im Rahmen ihres Sicherheitspreises „Schlauer Fuchs“ an Auszubildende mit besonders kreativen Ideen für sichere und gesunde Arbeit. Das Thema „Suchtprävention“, mit dem sich der Nachwuchs in diesem Jahr beschäftigen soll, steht gleichzeitig im Fokus des Präventionsprogramms von „Jugend will sich-er-leben (www.jwsl.de). Teilnehmen lohnt sich – ob mit einem Rap, Video, Plakat, Comic oder in Form von Projektarbeiten: Gewinnerinnen und Gewinner erhalten Geld- oder hochwertige Sachpreise.

Hintergrundinfos und Materialien zu „Jugend will sich-er-leben“ und dem diesjährigen Motto „Suchtprävention“ sowie Filme, ein Unterweisungskonzept und weitere Informationen finden Sie unter www.bghm.de, Webcode: 2440.