Der neue Sicherheitspreis der BGHM

Auszeichnung für ausgefuchste Ideen

Haben Sie gute Ideen für mehr Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz? Melden Sie sich! Für umgesetzte Maßnahmen, die den Arbeitsschutz verbessern, verleiht die BGHM ihren Sicherheitspreis – jetzt in neuem Design, mit anderem Logo und Trophäe. Der „Schlaue Fuchs“ wird als Würdigung für besonders herausragende Maßnahmen verliehen. Auch wer sich stetig für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit engagiert, kontinuierlich Verbesserungsmaßnahmen entwickelt und sich für deren Umsetzung einsetzt, kann einen Sicherheitspreis oder die Trophäe für eine gelebte Präventionskultur bekommen. Das Besondere dabei: Es gibt keine Einsendefrist! Die BGHM ist das ganze Jahr über neugierig auf die umgesetzten Maßnahmen der Teilnehmer. Die Beiträge werden unter vier Gesichtspunkten betrachtet: betriebliche Sicherheitstechnik, Organisation und Motivation, Gesundheitsschutz und Ergonomie sowie innovative Umsetzung. 

Zwei Mitgliedsbetriebe erhalten die neue Trophäe

Der offizielle Startschuss für den neuen Sicherheitspreis ist heute mit der Vergabe des „Schlauen Fuchs“ an das Unternehmen Thyssen-Krupp Rasselstein in Andernach gefallen.
Der Verpackungsstahlproduzent erhielt die Auszeichnung für seinen kontinuierlichen herausragenden Einsatz in Sachen Arbeitsschutz. Anhand verschiedener Verbesserungen in den Handlungsfeldern Technik und Methoden, Organisation, Verhalten und persönliche Einstellung hat das Unternehmen eine neue Präventionskultur im Betriebsalltag eingeführt und mit dem Ziel ,Null Unfälle‘ somit Sicherheit und Gesundheit als Werte fest im Betriebsalltag verankert.

Doch Thyssen-Krupp ist nicht das einzige Unternehmen, das sich über einen neuen „Schlauen Fuchs“ freuen darf: Auch auf der Messe Ligna, die heute in Hannover startet, wird ein Unternehmen mit der Trophäe ausgezeichnet: Die GS-Gabelstapler Service GmbH aus Wolfenbüttel bekommt den Preis ebenfalls für ihr stetiges Engagement für die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit: Das Unternehmen für alle Belange rund um das Thema Gabelstapler und Logistik wurde bereits zum vierten Mal in Folge mit dem BGHM-Gütesiegel „Sicher mit System“ ausgezeichnet und hat zudem eine vorbildliche Maßnahme entwickelt, um die Ergonomie beim Heben von Hubwagen zu verbessern.

Mitmachen kann jeder

„Wir freuen uns sehr, unsere neue Trophäe an zwei Mitgliedsbetriebe vergeben zu können“, sagt Stefan Gros, Leiter der Prävention der BGHM. „Die Auszeichnung ist eine tolle Chance für Unternehmen, eine individuelle Bewertung und Wertschätzung für umgesetzte Arbeitsschutz-Ideen zu erhalten.“ Mitmachen kann jeder: vom Azubi bis zum Chef. Dabei profitiert jeder auf seine eigene Art von der Teilnahme: Unternehmer fördern die Beteiligung ihrer Mitarbeiter und beziehen sie in die Entwicklung von Präventionsmaßnahmen mit ein. Beschäftigte sorgen selbst mit dafür, ihren Arbeitsplatz sicher zu gestalten – denn sie kennen ihn schließlich am besten und wissen, wo es Verbesserungspotenzial geben könnte. Für Auszubildende ist die Teilnahme am Sicherheitspreis eine wertvolle Chance, sich schon früh in Sachen Arbeitsschutz zu qualifizieren und somit sicher in den Beruf zu starten.

Also: Lassen Sie auch Sie Ihrer Kreativität freien Lauf – und holen Sie sich den Fuchs ins Team! Die Verbesserungsvorschläge können auf der Internetseite www.Sicherheitspreis.bghm.de hochgeladen oder direkt an Idee@bghm.de gesendet werden.

Noch Fragen? Hotline: 06131 – 80216222.