Die BGHM auf Messen

Messebesucher  © rclassenlayouts - 123rf.com

Holz-Handwerk 2018

 

Sägen, fräsen, hobeln – Lösungen für gesundes und sicheres Arbeiten in der Holzverarbeitung

Die Bearbeitung und Verarbeitung von Holz steht im Mittelpunkt der HOLZ-HANDWERK, der Europäischen Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf, vom 21. bis 24. März 2018 in Nürnberg. Damit diese Arbeiten sicher und gesund ablaufen, informiert die BGHM in Halle 11.1 am Stand 129 über potenzielle Unfall- sowie Verletzungsgefahren und stellt vielfältige Präventionsansätze vor.

eins ist sicher: auch bei Handarbeitsplätzen absaugen

Einen Schwerpunkt bildet dabei auch die neue Präventionskampagne kommmitmensch. Was sich dahinter verbirgt, machen die Arbeitsschutzexperten der BGHM in Nürnberg auf vielfältige Weise greifbar: Sie erläutern die Handlungsfelder in einer Mischung aus digitalen und analogen Informationsmaterialien, stellen die Praxishilfen der BGHM vor und stehen für Beratungsgespräche bereit. Dabei steht auch das Thema Gefährdungsbeurteilung im Fokus. Da ein großer Teil der Arbeitszeit in Schreinereien und Tischlereien auf Arbeiten mit handgeführten Maschinen (Elektrowerkzeugen) oder Schleifarbeiten von Hand entfällt, klären die Fachleute der BGHM zudem über die Gefährdungen durch Holzstaub und die notwendigen Absaugmaßnahmen bei Handarbeiten auf.

Neben der Präventionsarbeit können Interessierte sich auch über den Beitrag, den Versicherungsschutz und die Rehabilitationsleistungen der BGHM informieren, sollte doch einmal etwas passieren. Ein Modellhaus verdeutlicht beispielsweise, wie in drei verschiedenen Fällen Menschen mit Handikap ein barrierefreies Wohnen ermöglicht werden kann.

Hinweis

Im Rahmen der Messe findet am 21. März 2018 zusätzlich ein Arbeitsschutzforum für Klein- und Mittelbetrieben des holzverarbeitenden Gewerbes statt.