Fußgängerverkehr

Im Folgenden finden Sie einige Hinweise zu Wegen für den Fußgängerverkehr:

Mindestbreite der Wege für den Fußgängerverkehr gemäß ASR A1.8 (Auszug)
Verkehrsweg (Anzahl der Personen)Lichte Breite [m]
bis 50,875
bis 201,00
bis 2001,20
bis 3001,80
bis 4002,40
Die Mindestbreite von Verkehrswegen ergibt sich aus den Breiten von Fluchtwegen der ASR A2.3Eine Unterschreitung der Mindestbreite der Flure von maximal 0,15 m an Türen kann vernachlässigt werden. Die lichte Breite darf an keiner Stelle weniger als 0,80 m betragen.
Gänge zu persönlich zugewiesenen Arbeitsplätzen, Hilfstreppen0,60
Wartungsgänge, Gänge zu gelegentlich benutzten Betriebseinrichtungen0,50
Verkehrswege für Fußgänger
- zwischen Lagereinrichtungen und -geräten 1,25
- in Nebengängen von Lagereinrichtungen für die ausschließliche Be- und Entladung von Hand 0,75

  • Die lichte Höhe über Verkehrswegen muss min. 2,00 m betragen. Eine Unterschreitung von max. 0,05 m an Türen kann vernachlässigt werden. (siehe ASR A1.7 ).Bei neuen Arbeitsstätten muss die lichte Höhe min. 2,10 m betragen.
  • Verkehrswege dürfen nicht durch einzelne Stufen unterbrochen werden. 
  • Stufenfolgen sind nach ASR A1.3 zu kennzeichnen. 
  • Unmittelbar vor und hinter Türen müssen Absätze und Treppen einen Mindestabstand einhalten (siehe nachfolgende Abb.).

Abstandsmaße von Treppen zu Türöffnungen gemäß ASR A1.8:

Abstandsmaße von Treppen zu Türoffnungen; Grafik: BAuA