Oberflächenbehandlung

Unter Oberflächenbehandlung versteht man die Summe aller Technologien zum Verändern der Eigenschaften von Oberflächen. Die Oberfläche kann dann mit Hilfe der Verfahren der Oberflächentechnik auf ein bestimmtes Anforderungsprofil hin optimiert werden und so weitere Funktionen erfüllen. Das kann sein:

  • mechanischer Schutz (Verschleiß, Reibung)
  • Barrierefunktion (Korrosionsbeständigkeit, Permeation, Eindiffusion, Wärmeisolation)
  • Grenzflächenwechselwirkung (Biokompatibilität, Benetzbarkeit, Lackierbarkeit)
  • elektrische Funktion (Leitfähigkeit, elektrische Isolation)
  • optische Funktion (Reflexion, Absorption, Dekoration)

Gefahren, Grundlagen, Maßnahmen

Die Oberflächenbehandlung ist häufig mit Arbeits- und Gesundheitsgefahren verbunden. Auf den folgenden Seiten werden Informationen zur Bewertung der Gefahren, den rechtlichen Grundlagen, aber auch zu wirksamen Maßnahmen gegeben. Ein Team von Mitarbeitern steht Ihnen aber auch gern beratend zur Verfügung.
Die auf der linken Navigationsseite unter Oberflächenbehandlung genannten Themen sind als Überschriften zu verstehen, unter denen auch andere ähnliche Fragestellungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes bei der Oberflächenbehandlung behandelt werden.

Weiterführende Informationen und Downloads

IFA-Reports

DGUV-Startseite Sachgebiet Oberflächentechnik und Schweißen

 

 

Weitere Fragen

Hotline: 0800 9990080-2 (kostenfreie Nummer) oder E-Mail