Der Sicherheitspreis der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Bühne frei für sicheres Arbeiten

Logo Schlauer Fuchs

BMW erhält Schlauen Fuchs für mobile Wartungsbühne

Manchmal muss man hoch hinaus: So auch bei BMW im Werk München, wenn in der Fertigung einer der Roboter auf Podesten gewartet oder repariert wird. Bislang war das zeitaufwendig und umständlich, da der Roboter für die Wartungsarbeiten vom Podest abgeschraubt und mit einem Kran auf den Boden gebracht werden musste. Alternativ direkt auf dem Podest zu reparieren, führt zu unergonomischen Arbeitshaltungen.

„Wir wollten ein sicheres und gleichzeitig einfacheres Vorgehen einführen“, so die leitende Sicherheitsfachkraft Martin Mäurer. Die Lösung fand sich im Team gemeinsam mit der Abteilung Instandhaltung: eine mobile Wartungsbühne aus Aluminium. Sie ermöglicht es den Beschäftigten, den Roboter sicher, ergonomisch  und zeitsparend zu reparieren. Eine Idee, die jetzt mit dem Sicherheitspreis „Schlauer Fuchs“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) ausgezeichnet wurde.

Kein Verdrehen oder Bücken mehr

„Die Bühne ist leicht, kann in wenigen Schritten von zwei Personen aufgebaut und an die passende Seite des Roboters geschoben werden“, so Mäurer. Mit ihr ist eine gefahrlose Instandhaltung des Roboters möglich, während dieser auf dem Podest steht. Der Grund: Die Trittfläche der Wartungsbühne ist rutschsicher und die umzäunte Fläche schützt die Beschäftigten vor Abstürzen. Gleichzeitig erreichen sie den Roboter ohne sich verdrehen oder bücken zu müssen. 

„Die Entwicklung der Bühne war eine echte Teamleistung“, sagt Martin Sedlmeyr, zuständige Aufsichtsperson bei der BGHM. „Die Arbeitsschutzverantwortlichen und die Beschäftigten aus der Instandhaltung haben gemeinsam eine äußerst praktikable Lösung gefunden, die den Schlauen Fuchs absolut verdient hat.“ Die Freude darüber ist bei allen Beteiligten groß: „Wir wurden doppelt belohnt“, sagt Martin Mäurer. „Mit einer wertschätzenden Auszeichnung, aber vor allem einer sicheren Erleichterung für den Arbeitsalltag.“