Sie sind bei uns versichert!

Arbeitnehmer

Arbeitnehmer aus Holz und Metall verarbeitenden Betrieben sind automatisch und ohne eigenen Beitrag bei der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) gesetzlich unfallversichert. Dazu gehören auch vorübergehend Beschäftigte, Heimarbeiter und Auszubildende. Unternehmer können sich freiwillig bei der BGHM versichern. Basis für die  gesetzliche Unfallversicherung ist das Sozialgesetzbuch (SGB VII). 
Erfahren Sie mehr über die gesetzliche Grundlage der BGHM!      

Die BGHM versichert gegen Arbeits- und Wegeunfälle sowie Berufskrankheiten. Gesetzlich geforderte Voraussetzung dafür ist: Die zu versichernden Risiken stehen in einem inneren Zusammenhang mit den betrieblichen Tätigkeiten.
Lesen Sie mehr zu Arbeits- und Wegeunfällen!

Auch in der Anerkennung von Berufskrankheiten ist die BGHM an gesetzlichen Vorgaben gebunden. Damit eine Krankheit als Berufskrankheit anerkannt werden kann, muss diese in einer besonderen Liste aufgeführt sein. Diese stellt die Bundesregierung nach jeweils neuesten medizinischen Erkenntnissen zusammen.
Informieren Sie sich über Berufskrankheiten!

Wenn trotz vorbeugender Maßnahmen etwas passiert: Die BGHM ist für Sie da!
Wir sorgen mit allen geeigneten Mitteln für die medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation unserer Versicherten. Die möglichst volle Wiederherstellung ihrer Gesundheit und die Wiedereingliederung in den Beruf und die Gesellschaft ist unser Ziel. Dafür sorgen unser Reha-Management, ein Netz von Ärzten sowie eigene BG-Kliniken. 
Lernen Sie das breite Leistungsspektrum der BGHM kennen! Zum Beispiel Heilbehandlung und Rehabilitation.